Effizienteste 10G-Konnektivität für KMUs

Die ProSAFE® S3300 Reihe ist eine neue Generation von stapelbaren Gigabit Smart Managed Switches mit vier 10G-Ports – entweder für Uplinks und/oder zum Stapeln mit anderen S3300 Switches. Ein betriebssicher verschaltetes LAN-Netzwerkdesign erfordert eine Architektur, die mit dem Unternehmensnetz wachsen kann und flexibel genug ist, um schnellere Server- und Storage-Verbindungen zu unterstützen. Da KMUs immer mehr Daten produzieren und konsumieren, muss Gigabit bis zum Desktop zunehmend mit 10GbE-Konnektivität zum Core untermauert werden. Die neue Generation von Switches ermöglicht KMUs-kosteneffiziente 10G-Verbindungen zwischen dem Access- und Aggregation-Layer im Netzwerk bereitzustellen.

Setzt neue Standards für ein zukunftssicheres Netzwerk

Die ProSAFE S3300 Smart Managed Stackable-Reihe steht für ein zuverlässiges, zukunftssicheres Netzwerk, egal ob komplett neu oder nur erneuert. Die ProSAFE S3300-Reihe setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Flexibilität und Auswahlmöglichkeit für KMUs, die von zuverlässiger, zukunftssicherer Technologie profitieren wollen zu überschaubaren Kosten. Mit ihren vielen Enterprise-Class-Features und erweiterten Sicherheitsmaßnahmen steht damit die einzige Advanced-Smart-Managed-Switch-Plattform zur Verfügung, um sowohl dedizierte 10GBase-T- als auch SFP+-Uplink- und Stacking-Konnektivität in PoE+ und Nicht-PoE-Konfigurationen bereitzustellen.

Leistungsfähige Plattform für anspruchsvolle Anwendungen

Mit einer Auswahl von 24- oder 48-Port-Modellen meistern diese Switches anspruchsvolle Aufgaben wie Datenreplikation und Backup, Video-on-Demand sowie großvolumige Transaktionsverarbeitung. Bis zu sechs Switches der S3300-Reihe können für insgesamt 300 Netzwerk-Ports gestapelt werden, mit 40Gbit/s Stapel-Bandbreite und vollständiger Redundanz für unübertroffene Zuverlässigkeit. Neben der Fähigkeit, PoE+ auf jedem Port mit ergänzenden EPS bereitzustellen, sind der Anwendungsvielfalt keine Grenzen gesetzt: von PTZ-IP-Kamera-Überwachung bis hin zu Hochleistungs-Wireless-Access-Points und VoIP-Telefonie; 10GBase-T-Uplink-Fähigkeit als Standard ermöglicht die kostengünstige Nutzung bestehender Kupferinstallationen. Wenn Gigabit-Geschwindigkeiten und Link-Aggregation den aktuellen Anforderungen genügen, lässt sich einfach auf 10GbE-Konnektivität aufrüsten. Mit Lifetime-Garantie, -NBD und -Technik-Chat haben Sie Zugriff auf einen umfangreichen Support-Service, für langfristigen Investitionsschutz und reduziertes Ausfallrisiko.

HARDWARE FEATURES

2 Dedizierte SFP+ Glasfaser Uplinks/Stapel-Ports

Zwei Dedizierte SFP+ Ports stellen Glasfaser-Uplinks bereit, aber nicht auf Kosten der Downlink-Gigabit-Ports. Dies ermöglicht sowohl redundante Uplinks, als auch Dual-Redundanz durch einen gebündelten Uplink mit Link-Aggregation und Failover-Redundanz.

2 Dedizierte 10GBase-T Uplink/Stapel-Ports

Zwei Dedizierte 10GBaseT-Ports unterstützen 10G/1G/100M-Geschwindigkeiten – für redundante Uplinks oder Stapelung.

Energy Efficient Ethernet

Maximale Stromeinsparung für dauerhaft niedrige Betriebskosten.

Stapeln von bis zu 6 Switches und 40G bi-direktionaler Bandbreite

Verbesserte Netzwerkzuverlässigkeit und -elastizität. Einfaches Management und ideale Lösung für virtualisierte Umgebungen.

SOFTWARE-FEATURES

Dynamische VLAN-Zuweisung

IP-Telefone und PCs können sich auf dem gleichen Port, aber unter verschiedenen VLAN-Zuweisungsrichtlinien authentifizieren. Nutzern steht es frei, sich zu bewegen – mit Netzwerkzugriff auf gleichem Niveau im gesamten Netzwerk.

Statisches Routing

Ein einfacher Weg, um die Segmentierung des Netzwerks mit internem Routing durch den Switch bereitzustellen. Wird der Router für den externen Verkehr reserviert, wird das gesamte Netzwerk effizienter.

Umfassende IPv6-Unterstützung für Management, ACL und QoS

Bauen Sie Ihr aktuelles Netzwerk mit Blick in die Zukunft. Sorgen Sie für Investitionsschutz und eine reibungslose Migration zum IPv6-basierten Netzwerk ohne Switch-Austausch.

IGMP Snooping und MLD Snooping

Erleichtern Sie schnelle Empfängerverbindungen und Multicast-Streams. Sparen Sie Kosten und verbessern Sie die Netzwerkeffizienz, indem sichergestellt wird, dass Multicast-Verkehr nur die richtigen Empfänger erreicht, ohne zusätzlichen Multicast-Router.

Starke Sicherheitsfeatures

Bauen Sie ein gesichertes, konvergentes Netz für alle Arten von Datenverkehr auf, mit Abwehr externer Angriffe und Malware und sicherem Zugriff für autorisierte Benutzer.

  • 802.1x-Authentifizierung
  • DHCP-Filterung
  • Port-basierte Sicherheit durch MAC-Sperrung
  • ACL-Filterung basierend auf MAC- und IP-Adressen, um Traffic zu erlauben oder zu verweigern.

Auto Voice und Auto Video

Automatische Voice-over-IP-Priorisierung mit Auto-VoIP vereinfacht komplexe Multi-Vendor-IP-Telefonie entweder basierend auf Protokollen (SIP, H323 und SCCP) oder OUI Bytes (Standarddatenbank und benutzerbasierte OUIs) in der Telefon-Quell-MAC-Adresse; Bereitstellung der besten Service-Klasse für VoIP-Streams (Daten und Signalisierung) durch Traffic-Klassifizierung und korrekte Ausgangswarteschlangen-Konfiguration. Bei LLDP-MED-konformen IP-Telefonen nutzt das Voice-VLAN LLDP-MED, um die VLAN-ID, 802.1p-Priorität und DSCP-Werte an die IP-Telefone zu übergeben, was konvergente Bereitstellungen beschleunigt.

Umfassende QoS-Features

Erweiterte Steuerung für optimierte Netzwerkleistung und bessere Übertragung von unternehmenskritischem Datenverkehr wie Sprache und Video.

  • Port-basierte Priorisierung oder nach 802.1p
  • Layer-3-basierte Priorisierung (DSCP)
  • Port-basierte Eintritts- und Austrittsraten-Limitierung

DHCP Snooping

Stellen Sie die Integrität der IP-Adresszuweisung sicher, indem nur Clients mit bestimmten IP/MAC-Adressen Zugriff auf das Netzwerk haben.

Dual-Firmware-Images und -Konfigurationsdateien

Dual-Firmware-Images und Dual-Konfigurationsdatei für transparente Firmware-Updates/Konfigurationsänderungen bei minimaler Betriebsunterbrechung.

Geschützte Ports

Stellen Sie sicher, dass kein Austausch von Unicast-, Broadcast- oder Multicast-Datenverkehr zwischen geschützten Ports auf dem Switch stattfindet. Verbessern Sie die Sicherheit Ihres konvergenten Netzwerks, damit sensible Telefongespräche privat bleiben und Überwachungsvideos verlustfrei und unverändert an das vorgesehene Speichergerät weitergeleitet werden.

Dynamische ARP-Inspektion

Verhindert Man-in-the-Middle-Angriffe, bei denen eine feindliche Station Verkehr für andere Stationen abfängt, indem die ARP-Caches seiner ahnungslosen Nachbarn „vergiftet“ werden.

Multicast-VLAN-Registrierung

Beseitigt die Replikation des gleichen Multicast-Datenverkehrs für jedes VLAN durch Senden von Multicast-Datenverkehr nur auf das dedizierte Multicast/Quell-VLAN – für eine effizientere Nutzung der Netzwerkbandbreite.

EAV-Unterstützung (Ethernet Audio/Video Bridging)

Erweitert die Ethernet-Nutzung zur Unterstützung von Multimedia-Streaming. Der Ethernet-AVB-Standard fügt QoS-Funktionen (Quality of Service) hinzu, wie zeitsynchronisierte Niedriglatenz-Streaming-Dienste und Bandbreitenreservierung, um Audio- und Videosignale in Profiqualität auf einer Standard-Ethernet-Leitung zu übertragen.

Performance

  • 8 Priority queues
  • Weighted Round Robin (WRR) Priority queuing
  • 16K Media Access Control (MAC) addresses with 48-bit MAC address
  • 512 Multicast groups
  • 32 static routes 15 routed VLANs
  • 512 ARP Cache entries
  • 8K DHCP snooping bindings
  • 100 shared rules for MAC, IP and IPv6 ACLs
  • up to 9K packet size Jumbo frame support

L2 Services - VLANs

  • 256 VLAN supported
  • IEEE 802.1Q VLAN Tagging
  • IP based VLANs
  • MAC based VLANs
  • Auto Voice VLAN based on phones OUI bytes (internal database, or user-maintained) or protocols (SIP, H323
  • Auto Video

Network Security

  • IEEE 802.1x
  • Guest VLAN
  • RADIUS based VLAN assignment via .1x
  • 600 Dynamic learned entries
  • 20 Static entries
  • MAC-based .1x
  • RADIUS Accounting
  • L2/L3/L4 Access Control Lists (ACLs)
  • IP-based ACLs (IPv4 and IPv6)
  • MAC-based ACL
  • TCP/UDP-based ACL
  • MAC lockdown
  • MAC lockdown by the number of MACs
  • IEEE 802.1x Radius Port Access Authentication
  • Port-based security by locked MAC addresses
  • IP Source Guard
  • Dynamic ARP inspection
  • Network Storm Protection, DoS
  • Broadcast, Unicast, Multicast DoS Protection
  • DoS attacks Prevention

L2 Services - Availability

  • Broadcast Storm Control
  • IEEE 802.3x (Full Duplex and flow control)
  • IEEE 802.1D Spanning Tree Protocol
  • IEEE 802.1w Rapid Spanning Tree
  • IEEE 802.1s Multiple Spanning Tree
  • BPDU Guard

L2 Services - Multicast Filtering

  • IGMP Snooping (v1, v2 and v3)
  • MLD Snooping Support (v1 and v2)
  • IGMP Snooping queries
  • Block unknown Multicast
  • Multicast VLAN Registration

Stacking

  • 10G SFP+ or 10GBase-T copper stacking interface
  • Max. of 6 switches within a stack
  • 40G Bi-directional Stacking bandwidth

L3 Services – DHCP

  • DHCP Client
  • DHCP Snooping

L3 Services - IPv4 Routing

  • 32 Static Routes
  • 512 Host ARP Table entries
  • Router Discovery (IRDP)

Link Aggregation

  • IEEE 802.3ad - LAGs
  • Manual LAG
  • 26 LAGs with max 8 member in each LAG

Network Monitoring and Discovery Services

  • 802.1ab LLDP
  • SNMP
  • RMON 1,2,3,9

Management

  • Web browser-based GUI management
  • Smart Control Center Software for multi-switch management
  • IP Access List
  • IPv6 Management
  • Configurable Management VLAN
  • Firmware Upgrade through Smart Control Center (TFTP)
  • Firmware download (to switch) and upload (to server) through TFTP/HTTP
  • Configuration and Image Upload (to PC) through HTTP
  • Configuration Download (to Switch) thru TFTP/HTTP and upload (to server)
  • Memory & FLASH log
  • Syslog (server)
  • System password protection
  • Password management

Quality of Service (QoS)

  • Access Lists
  • L2 MAC, L3 IP and L4 Port ACLs
  • Rate limiting (egress only)
  • Port-based QoS
  • Support for IPv6 fields
  • DiffServ QoS
  • IEEE 802.1p COS
  • Dst MAC and IP
  • IPv4 and v6 DSCP
  • TCP/UDP-based
  • WRED (Weighted Deficit Round Robin)
  • Strict Priority queue technology
  • Timing and Synchronization for Time-Sensitive Applications (IEEE802.1AS)
  • Stream Reservation Protocol (SRP) (IEEE802.1Qat)
  • Forwarding and Queuing for Time-Sensitive Streams (IEEE802.1Qav)
  • Audio Video Bridging Systems (IEEE802.1BA)
Anzeigen:

Die Kombination von Filter, die Sie ausgewählt haben, hat keine Ergebnisse gebracht. Bitte passen Sie Ihre Auswahl an.

S3300-28X

Modell: S3300-28X

S3300-28X-PoE-plus

Modell: S3300-28X-PoE+

S3300-52X

Modell: S3300-52X

S3300-52X-PoE-plus

Modell: S3300-52X-PoE+