IP-Videoüberwachung: Schutz für große und kleine Unternehmen

Die digitale IP-Technologie hat die Sicherheitsbranche revolutioniert.  Früher konnten sich nur große Unternehmen Video-IP-Überwachung leisten, aber verschiedene Faktoren haben dazu geführt, dass sich dieses Bild geändert hat. Heute verfügen die meisten Unternehmen bereits über IP-Netzwerke, über die Überwachungsvideoübertragungen laufen können, und die Preise für IP-Videokameras und Aufnahmegeräte sind drastisch gefallen. Daher ist die IP-Überwachung eine praktikable Wahl für Unternehmen jeder Größe. NETGEAR bietet mit ReadyNAS Netzwerkspeicher in Kombination mit ReadyNAS Surveillence Netzwerk-Video-Recorder-(NVR)-Software sowie passenden ProSAFE PoE Netzwerk-Switches eine optimale Lösung dafür.

Alles über IP-Videoüberwachung mit "NETGEAR auf einen Blick - Die Überwachungsbroschüre"

IP-Netzwerke und die Auswirkungen auf die Videoüberwachung

Flexible Kamerapositionierung macht es einfach, alle Winkel abzudecken.

Problem:

Viele IP-Kameras verfügen über eingeschränkte Konnektivität und lassen sich nur schwer dort positionieren, wo Sie sie haben möchten.

Lösung:

Mit einer IP-Überwachungslösung von NETGEAR können IP-Kameras überall positioniert werden und sind über das Netzwerk oder einen WLAN-Access Point erreichbar.  So können Sie Ihre Bereitstellungsoptionen so erweitern, dass auch größere Entfernungen oder Außenbereiche abgedeckt werden. NETGEAR-Überwachungslösungen machen es auch einfacher, den Überwachungsbereich bei Bedarf anzupassen. Sie können Kameras hinzufügen, bewegen oder entfernen, ohne andere Kameras oder Geräte offline zu schalten, was sicherstellt, dass es keine Lücken in der Aufzeichnung gibt.

Finden Sie heraus, wie ReadyNAS® die Speicherung von Überwachungsvideos vereinfacht.

Sicherer Speicher und einfacher Zugriff.

Problem

Viele Unternehmen arbeiten noch mit sperrigen, wartungsintensiven, unsicheren Analogbändern, die über eine beschränkte Größe verfügen und nur einen umständlichen Zugriff bieten.

Lösung

Die von den IP-Kameras erfassten Videobilder werden auf Network-Attached-Storage (NAS)-Geräten von NETGEAR gespeichert und können fortlaufend über längere Zeiträume erfasst, live überwacht oder aufgezeichnet werden. Der Zugriff ist sofort lokal oder remote möglich. Die integrierte Laufwerksredundanz und Datenintegritätsprüfungen sorgen für einen sorgenfreien Betrieb. Außerdem wird die Kapazität niemals zum Problem, da Sie den Speicher ganz einfach erweitern können, indem Sie zusätzliche Festplatten im Betrieb ergänzen.

ReadNAS® Rackmount Storage

ReadyNAS® Surveillance

Aufbau einer Netzwerkinfrastruktur für robuste IP-Videoüberwachung

Problem:

Viele Netzwerk-Switches sind für die Überwachung nicht auf dem aktuellen Stand.  Das Netzwerk ist ein wichtiges Element in jeder Überwachungsinstallation, da es die anderen Überwachungsfunktionen erst möglich macht, Videostreams unter Verwendung von Unicast und Multicast für die Anzeige und Speicherung überträgt und über Power-over-Ethernet (PoE) die Kameras selbst mit Strom versorgt.

Lösung:

NETGEAR-Switches bieten Ihnen Eigenschaften, die für ein zuverlässiges Netzwerk erforderlich sind.  Genauer gesagt bieten sie:

 • Ausreichende Bandbreite - Das Netzwerk und die entsprechenden Switches müssen den Verkehr mit der „Leitungsrate“ (volle Geschwindigkeit) fließen lassen können, um Verzögerungen, eine schlechte Kamerasteuerung oder sogar Datenverlust zu vermeiden.

 • Resilienz - Die Netzwerk-Switches benötigen Zugang zu einer alternativen Stromversorgung, falls die Hauptstromversorgung ausfallen sollte.

 • Sicherheit - Das Netzwerk muss vor Hackerangriffen geschützt werden, was physikalische Hackerangriffe einschließt.

NETGEAR Managed Switch

Über unseren Leitfaden „Networking Solutions for IP Surveillance Solution Guide“ und die entsprechenden „Application Notes“ erhalten Sie technische Anleitungen und Referenzinstallationskonzepte mit 20, 200 oder 1.000 IP-Kameras.

Sehen Sie sich an, wie unser Leitfaden „Networking Solutions for IP Surveillance“ und die Anwendungshinweise Anleitungen und Referenzkonzepte für Installationen mit 20, 200 und 1.000 Kameras bieten.