Die Stackable-Switch-Serie M4300 von NETGEAR bietet kosteneffiziente L2-/L3-/L4- und IPv4-/IPv6-Dienste für Edges mittelständischer Unternehmen mit vollständigen PoE+- und SMB-Core-Bereitstellungen und punktet mit konkurrenzloser Benutzerfreundlichkeit: 10-Gigabit-Modelle sind problemlos mit 1-Gigabit-Modellen innerhalb der Serie kompatibel, sodass Spine-and-Leaf-Stacking-Topologien ermöglicht werden. Die Non-Stop-Forwarding-Virtual-Chassis-Architektur ermöglicht fortschrittliche Hochverfügbarkeit (HA) mit Hitless Failover über das gesamte Stack hinweg. Zwei redundante, modulare Netzteile in Modellen mit voller Breite tragen zu Business Continuity Management bei. Zu den Layer-3-Funktionen zählen auch statisches, dynamisches und richtlinienbasiertes Routing – und zwar als Standard. Die NETGEAR Switches der Serie M4300 eignen sich perfekt für WLAN-Zugang, Unified Communications und professionelle AV-over-IP-Installationen.

Best-in-Class Stacking

  • Der M4300 ist flexibel für gemischtes Stacking mit 10-Gigabit- und 1-Gigabit-Modellen ausgelegt, unter Verwendung der 10G-Ports beliebigen Typs (RJ45, SFP+, DAC-Kabel).

  • Hochverfügbarkeit ist ein weiteres wichtiges Differenzierungsmerkmal für Stackable-Lösungen: Im Falle eines Master-Switch-Ausfalls sorgen Non Stop Forwarding und Hitless Failover dafür, dass der Standby-Switch übernimmt, während die Forwarding-Ebene den Verkehr an die betriebsbereiten Stack-Mitglieder weiterleitet – ohne Unterbrechung des Dienstes.

Modulare 10G-/40G-Lösung

  • M4300-96X skaliert von 8 bis 96 Ports 10G-Ethernet und von 2 bis 24 Ports mit 40G-Ethernet. Das leere Chassis kann über 12 Slots äußerst flexibel durch verschiedene mögliche Portkonfigurationen mit Erweiterungsmodulen zu je 8 Ports mit 10G, Multi-Gig, 40 Gig, RJ45-Kupfer oder Glasfaser und PoE+ bestückt werden.

  • Im Gegensatz zu einer Lösung mit festen Ports bietet 96X die Option, mit einem kleinen Ansatz zu beginnen – mit maximaler Granularität zwischen Kupfer und Glasfaser, inklusive PoE+ bis hin zu 10G. Und später durch Hinzufügen zusätzlicher Erweiterungsmodule zu expandieren, reibungslos und ohne Verluste durch Non-Blocking-Funktion.

  • M4300-96X Online Configurator: www.netgear.com/96x-config

Höhere Flexibilität

  • Zwei M4300-Switches mit halber Breite können in einem einzigen Rack-Platz (1 HE) kombiniert werden für redundante Top-of-Rack-Installation mit Auto-iSCSI-Priorisierung.

  • Die 10-Gigabit-Ports sind alle unabhängig und 1G-rückwärtskompatibel zum schrittweisen Übergang zu 10G-Geschwindigkeiten.

Weniger Komplexität

  • Das gesamte Feature-Set einschließlich L2-Switching (mehrstufige Zugangskontrolle) und L3-Routing (statisch, RIP, OSPF, VRRP, PIM, PBR) sind ohne Lizenz verfügbar.

  • Innovative Auto-Installation mit DHCP/BootP inklusive automatisiertem Firmware- und Konfigurations-Datei-Upload.

Investitionsschutz

  • Line-Rate-Spine-and-Leaf-Topologien bieten vielfältige Möglichkeiten in Serverräumen, in Branch-Collapsed-Cores oder am Netzwerkrand.

  • Auch wenn ein Unternehmen aktuell noch nicht in ein Hochgeschwindigkeits-Backbone investieren möchte, können 10G- und 40G-Modelle später zu Stacks von 1G-Modellen hinzugefügt werden

Sichere Dienste

  • Mit sukzessivem Tiering ermöglicht der Authentication Manager Authentifizierungsmethoden pro Port für eine abgestufte Authentifizierung basierend auf konfigurierten Timeouts.

  • Für BYOD ist mehrstufige (Dot1x -> MAB -> Captive Portal)-Authentifizierung effektiv und einfach zu implementieren, einschließlich strenger Richtlinien.

Industriestandard-Management

  • Command Line Interface (CLI) nach Industriestandard, funktionales NETGEAR Web-Interface (GUI), SNMP, sFlow und RSPAN

  • „Single-Pane-of-Glass“-Management-Plattform NMS300 mit zentralen Firmware-Updates und Unterstützung für Massenkonfiguration

Branchenführende Garantie

  • Für die NETGEAR M4300-Reihe gilt die NETGEAR ProSAFE Lifetime-Hardware-Garantie.

  • 90-tägiger Technischer Support per Telefon und E-Mail, Lifetime Technischer Support über Online-Chat und Lifetime Next-Business-Day-Hardware-Austausch.

Wichtige Merkmale:

  • Kosteneffizientes 1G Access Layer in Campus-LAN-Netzwerken und hochperformantes 10G Distribution Layer für mittelgroße Unternehmensnetzwerke
  • Vorkonfiguriertes L2 Multicast für echtes Plug and Play AV-over-IP auf allen 1G-Modellen (1G-AV-Encoder und Decoder) und 10G-Modellen (SDVoE-fähig)
  • Funktionsset für Advanced Layer 2, Layer 3 und Layer 4 – keine Lizenz erforderlich – einschließlich richtlinienbasiertem Routing, RIP, VRRP, OSPF und PIM
  • Innovative Kombination aus „Spine-and-Leaf“, 1G- und 10G-Stacking mit Non-Stop Forwarding und Hitless-Failover-Redundanz
  • Niedrige Geräuschentwicklung, 16-Port- und 24-Port-10G-Modelle mit halber Breite können in einem einzelnen Rack für redundantes Top-of-Rack gekoppelt werden
  • Bis zu 384 (Gigabit) Ports, 768 (10 Gigabit) Ports, 192 (40 Gigabit) Ports oder eine Kombination in einem Stack als ein „logischer“ Switch
  • PoE+ (30 Watt per Port) mit redundanter Hot-Swap-Stromversorgung und vollständiger Bereitstellung
  • 48- und 96-Port-10G-Modelle mit besonders niedriger Latenz und skalierbarer Tabellengröße mit 128K MAC, 8K ARP/NDP, 4K VLANs, 12K Routen
  • Gemischter Stack von 1G- und 10G-Modellen bietet 16K MAC, 2K ARP/NDP, 4K VLANs und 512 Routen

Software

  • Moderne klassifikator- und zeitbasierte Hardware-Implementierung für die Sicherheit und Priorisierung von L2 (MAC), L3 (IP) und L4 (UDP/TCP-Transport-Ports).
  • Wählbarer Port-Kanal/LAG (802.3ad–802.1AX) L2-/L3-/L4-Hashing für Fehlertoleranz und Lastausgleich mit jeder Art von Ethernet-Kanalisierung.
  • Voice-VLAN mit SIP-, H323- und SCCP-Protokollerkennung sowie automatische QoS- und VLAN-Konfiguration auf LLDP-MED IP-Telefonen.
  • Effiziente Authentifizierungsabstufung mit aufeinanderfolgenden DOT1X-, MAB- und Captive Portal-Methoden für optimiertes BYOD.
  • Umfassendes IPv4-/IPv6-Routing (statisch und dynamisch) einschließlich Proxy ARP, OSPF, BGP, richtlinienbasiertem Routing und automatischem 6-zu-4-Tunneling.
  • Verbesserte IPv4-/IPv6-Multicast-Übertragung mit IGMPv3/MLDv2 ASM und SSM Proxy und Control-Packet-Flooding-Schutz.
  • Leistungsstarkes IPv4/IPv6-Multicast-Routing mit PIM-Timer-Genauigkeit und unbehandeltem PIM (S, G, rpt) State Machine Events Transitioning.
  • Erweiterte IPv4/IPv6-Sicherheitsimplementierung einschließlich Erkennung schädlicher Codes, DHCP-Snooping, IP-Source-Guard-Schutz und Verhinderung von DoS-Angriffen.
  • Innovative Multi-Vendor-Auto-iSCSI-Funktionen für einfachere Virtualisierungsoptimierung.

Verfügbarkeit:

  • Zwei redundante, modulare Netzteile in Modellen mit voller Breite tragen zur Verwaltung der Geschäftskontinuität bei
  • Vertikal oder horizontal flexibles Stacking mit Management Unit Hitless Failover und Non-Stop Forwarding über betriebsbereite Mitglieder des Stacks hinweg
  • Spine-and-Leaf-Architektur mit jedem Leaf-Switch (1G-Zugriffs-Switches) mit Verbindung zu jedem Spine-Switch (verteilte 10G-„Core“-Switches)
  • Stacking und verteilte Link-Aggregation ermöglichen Multi-Belastbarkeit mit keinerlei Ausfallzeiten und mit Load-Balancing-Fähigkeiten
  • Neue Link-Dependency-Funktion aktiviert oder deaktiviert Ports je nach Link-Status verschiedener Ports
  • Per VLAN Spanning Tree und Per VLAN Rapid Spanning Tree (PVSTP/PVRSTP) bieten Interoperabilität mit PVST+-Infrastrukturen

Verwaltung:

  • Innovative DHCP/BootP-Auto-Installation, inklusive Automatisierung des Uploads von Firmware und Konfigurationsdateien.
  • Industriestandard SNMP, RMON, MIB, LLDP, AAA, sFlow und RSPNA-Implementierung per Remotespiegelung.
  • Dienstport für Out-of-Band-Ethernet-Management (OOB).
  • Standardgemäße RS232 durchgängige serielle RJ45- und Mini-USB-Ports für lokale Verwaltungskonsole
  • Standard-USB-Port für lokale Speicherung, Protokolle, Konfiguration oder Bilddateien.
  • Zwei Firmware-Images und Konfigurationsdateien ermöglichen Updates mit minimaler Dienstunterbrechung.
  • Industriestandard Command Line Interface (CLI) für IT-Administratoren, die an Befehle anderer Anbieter gewöhnt sind.
  • Webkonsole mit vollem Funktionsumfang (GUI) für IT-Verwaltungen, die eine bedienungsfreundliche grafische Benutzeroberfläche bevorzugen.
  • Zentrale NMS300-Managementplattform mit Unterstützung für Massenkonfiguration

NETGEAR Garantie

  • Für dieses Produkt gilt die eingeschränkte lebenslange Hardware-Garantie NETGEAR ProSAFE®.
  • Austausch von Hardware am nächsten Werktag über die gesamte Produktlebensdauer. Informationen zu Abdeckung, Verfügbarkeit und Bedingungen finden Sie hier.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Telefon-Support rund um die Uhr für 90 Tage (Ferndiagnose durch unsere technischen Experten für eine schnelle Lösung technischer Probleme). Der ProSUPPORT Garantieschutz kann durch Abschluss eines 1-, 3- oder 5-Jahres-Vertrags verlängert werden.
  • ProSUPPORT – erweiterter technischer Chat-Support rund um die Uhr über die gesamte Produktlebensdauer.
Modellbezeichnung

M4300-28G

Produkt-Thumbnail
Modellbeschreibung
  • Stackable L3 Fully Managed Switch mit 24 Ports 1G und 4 Ports 10G
Autorisierte Vertriebspartner
Datenblatt (PDF)
Datenblatt (Excel)
Bestellnummer
  • GSM4328S
Betriebsgeräusch
  • 30,3 db @ 25 °C
Leistungsaufnahme (Max)
  • 34,5 Watt
1G RJ45 Ports
  • 24 x 10/100/1000
10G RJ45 Ports
  • 2 x 10GBASE-T (Fast Ethernet, 1G- und 10G-Geschwindigkeiten)
10G-Glasfaser SFP+ Ports
  • 2 x SFP+ (1G- und 10G-Geschwindigkeiten)
Power over Ethernet
  • -
PoE-Budget (Watt)
  • -
Feature-Set
  • Layer 3 (statisches, policy-basiertes und RIP OSPF VRRP PIM dynamisches Routing)
Management-Ports
  • 1G-Ethernet-Service-Port für Out-of-Band-Management (OOB, RJ45)
  • RS232-Straight-through-Seriell-RJ45 für lokale Management-Konsole
  • Mini-USB-Port für lokale Management-Konsole
  • USB-Port für lokale Speicherung, Logs, Konfigurations- oder Image-Dateien
Formfaktor
  • Volle Breite mit doppelten, redundanten modularen Netzteilen für Ausfallsicherheit